„Fair in den Tag“ – Faires Frühstück an der AFR

Für die 5a gab es diese Woche statt Grammatik und Vokabeln ein faires Frühstück am Montagmorgen. Bereits vor Schulbeginn halfen viele fleißige Hände beim Auspacken und Aufbauen der fairen Ware. Wie viele andere interessierte Schulen bekamen auch wir von Fairtrade zwei Frühstücksboxen voll mit fairer Ware aus aller Welt. Neben Honig, Schokocreme, Waffeln, Bananen und Müsli gab es auch Orangensaft aus Brasilien. Passend dazu berichtete Sr. Anita vom Alltagsleben der Menschen in Brasilien.

weiterlesen

5000€ für Ukraine-Hilfe: Sieben Schulen in Stadt und Land kooperieren für Spendenaktion

Kriegsopfern in der Ukraine helfen. Ein klares, auch nach außen hin sichtbares Zeichen für Frieden und Demokratie setzen. Möglichst viele Schulen erreichen, um mit einer großen Solidaritätsaktion eine breitere Wirkung zu erzielen: Mit diesem Ansatz plante die Angela-Fraundorfer-Realschule Aiterhofen eine schulartübergreifende Spendenaktion. Erfreulicherweise beteiligten sich sechs weitere Schulen aus Stadt und Landkreis mit großem Engagement an der Aktion, deren Erlös an das Spendenkonto der „Aktion Deutschland hilft“ geht.

Die sieben Schulen organisierten die Abgabe von bunt gestalteten Buttons (zum Teil von La Shirtz gesponsert) mit Friedenssymbolen an Schüler und Lehrer gegen Spendenbeträge. Viele Schüler zeigten sich froh, zumindest mit einer Geldspende etwas für die Menschen in der Ukraine tun zu können, dem Gefühl der Ohnmacht wenigstens durch diese Solidaritätsbekundung etwas entgegenzusetzen. „Man muss für Freiheitsrechte auch aktiv werden und sie nicht als selbstverständlich gegeben ansehen“, so Schulleiter Zirm und bekräftigte damit den Anspruch, den allen Schulen haben: Nicht nur Wissen, sondern auch Werte zu vermitteln.

weiterlesen

Aktion “Sauberer Hafen 2022”

Am 1. April machten sich die 8a und 9a gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Bauer und Frau Thalhauser auf in Richtung Hafen Straubing-Sand.
Traditionell beteiligt sich die AFR hier an der Aktion „Sauberer Hafen“, die auch heuer – trotz Regenwetters – wieder viel Spaß gemacht hat. Neben Alkoholflaschen, Zigaretten und Masken wurden z.B. ganze Kuchen, Mehrfachstecker und Gasflaschen gefunden. Es sei auf jeden Fall „interessant, was man so findet“, meinte ein Schüler. Nach getaner Arbeit wartete eine Brotzeit auf die fleißigen Jugendlichen. Zudem erhielten sie einen Kinogutschein.
Trotz nasser Schuhe stand fest – nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei.

Siebtklässler als Stadtführer in Straubing unterwegs

Wer über den Straubinger Stadtplatz geht, der begegnet zahlreichen historischen Bauten. Viele Gebäude bestehen seit dem Mittelalter, doch meist achtet man nicht darauf und eilt vorbei. Die Siebtklässler aber begaben sich auf historische Spuren und erarbeiteten eine Stadtführung – für ihre Klassenkameraden. Bei der anschließenden Exkursion in die Innenstadt konnten sie dann ihre Fähigkeiten als Stadtführer unter Beweis stellen. So lernten alle ihre Heimatstadt näher kennen und übten gleichzeitig das Vortragen vor Publikum. Zur Veranschaulichung wurden zudem Lapbooks und Collagen erstellt.