Unterricht ab 19.04.2021

ab 19.04.2021 gilt zunächst bis 23.04.2021 folgende Regelung:

  • Für die Jahrgangsstufen 5 – 9  findet aufgrund des Inzidenzwertes von über 100 bis auf Weiteres Distanzunterricht statt.
  • Für die die 10. Jahrgangsstufe findet Wechselunterricht statt.

Montag:
10a: Speaking-Test Englisch – ganze Klasse anwesend (Turnhalle)
10b, 10c: Gruppe I anwesend

Dienstag:
10c: Speaking-Test Englisch – ganze Klasse anwesend (Turnhalle)
10a, 10b: Gruppe II anwesend

Mittwoch:
10b: Speaking-Test Englisch – ganze Klasse anwesend
10a, 10c: Gruppe I anwesend

Donnerstag:
10a, 10b, 10c: Gruppe II anwesend

Freitag:
10a: Schulaufgabe – ganze Klasse anwesend (Turnhalle)
10b, 10c: Gruppe I anwesend

Aufgrund der sehr hohen Inzidenz im Landkreis führen alle anwesenden Schülerinnen/Schüler an jedem Präsenztag unter Anleitung der Lehrkraft einen Selbsttest durch.

Wichtig:
Am Präsenzunterricht und an Präsenzphasen des Wechselunterrichts dürfen nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die zu Beginn des Schultages über ein schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen und auf Anforderung der Lehrkraft vorweisen oder in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben.

Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung oder der in der Schule vorgenommene Selbsttest dürfen höchstens 24 Stunden vor dem Beginn des jeweiligen Schultags vorgenommen worden sein.

Schnelltests können in Arztpraxen, Apotheken und Testzentren durch medizinisch ausgebildetes Personal durchgeführt werden.

Selbsttest müssen in der Schule unter Aufsicht einer Lehrkraft durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus. 

Nur Schülerinnen und Schüler, die eine dieser Voraussetzungen (siehe oben) erfüllen, dürfen an den Präsenzphasen des Wechselunterrichts teilnehmen!

Weitere Informationen zu den verschiedenen Tests finden Sie unter www.km.bayern.de/coronavirus-faq im Menüpunkt „Selbsttests“.

Mit freundlichen Grüßen

W. Zirm, Schulleiter

KlasseII BWRIIIa FranzösischIIIb Ernährung und Gesundheit
10aGruppe 1: A mit Jo ohne Fa
Gruppe 2: Ju mit T+Fa
10bGruppe 1: A mit G
Gruppe 2: K mit W
Gruppe 1: A mit Gri
Gruppe 2: Grö mit Z
10cGruppe 1: Be mit Ke
Gruppe 2: Kn mit S
Die Klasse 10a wird im Klassenzimmer der 7a unterrichtet. Die bekannten Hygieneregeln gelten auch weiterhin. Mittagessen kann derzeit nicht angeboten werden.

“Sauber macht lustig”

Den letzten Schultag vor den Osterferien gestaltete die AFR in besonderer Weise: „Bildschirm-Aus“ und „Müllsammelbeutel-Raus“ war das Motto. Denn die AFR als UNESCO- Projektschule setzt sich in vielerlei Weise für die Umwelt ein und wollte sich auch heuer trotz Distanzunterrichts und Abstandsregeln nicht davon abhalten lassen ihren Beitrag zu leisten. Hierzu hatte das UNESCO-Team der AFR in Zusammenarbeit mit Stefanie Krä, der Marketing-Managerin des Hafens Straubing-Sand, alles organisiert, so dass die Fünft- bis Neuntklässler an diesem Tag vom „Lernen daheim“ befreit waren, damit sie stattdessen Müll im Rahmen der ZAW-Aktion „Sauber macht lustig“ sammeln konnten. So konnte die AFR trotz der pandemiebedingten Einschränkungen aktiv werden und – wie schon in den Jahren zuvor – in vielen Gemeinden und am Hafen Straubing-Sand für eine sauberere Umwelt sorgen. Dass dieser Einsatz dringend notwendig ist, zeigt die „Ausbeute“ der Schüler. Allein die Unterstufe hatte rund 350 Kilo Müll aufgelesen. Alte Schuhe, defektes Handy, leere Flaschen und Unmengen an Plastikmüll wurden von den engagierten Jugendlichen gefunden und ordnungsgemäß entsorgt.

“Fasching auf Distanz”

Videokonferenz mit den “Ausbildungsscouts”

Da uns heuer aufgrund von Corona die Ausbildungsscouts nicht vor Ort besuchen konnten, nahmen die Schüler der drei neunten Klassen am 12.02.21 an einer 1,5- stündigen Videokonferenz mit fünf Ausbildungsscouts der IHK Niederbayern teil. Die Ausbildungsscouts sind Azubis, die ihre Ausbildungsrichtung vorstellen und den Schülern auch allgemeine Tipps zu Bewerbungsverfahren geben. Unter anderem wurden die Berufe Elektroniker, Kaufmann/-frau für IT-System-Management, Elektroniker/-in für Geräte und Systeme und Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement vorgestellt.
Die Ausbildungsscouts informierten zudem unter anderem über folgende Themen:
– kurze Vorstellung der Firma, bei der sie arbeiten
– Tipps für Vorstellungsgespräche und Praktika
– wie wurden sie auf ihren Ausbildungsberuf aufmerksam
– Ablauf der Ausbildung, Fächer in der Berufsschule, Abschlussprüfungen
– Fortbildungsmöglichkeiten in diesem Beruf