Juniorwahl 2021

Die Juniorwahl ist eine seit 1999 etablierte Aktion des gemeinnützigen und überparteilichen Vereins Kumulus e.V., der sich um politische Arbeit an Schulen kümmert.
Zu allen wichtigen Wahlen kann eine Simulation für junge Menschen stattfinden, so auch heuer bei uns in Aiterhofen zur Bundestagswahl. Bereits im letzten Schuljahr wurden die diesjährigen 10. Klassen im Rahmen eines Projekttages auf die Juniorwahl vorbereitet. Hier ging es grundsätzlich darum, die Bedeutung des Wählens hervorzuheben und verschiedene Wahlsysteme kennenzulernen. Wichtige Begriffe wie Fraktion und Opposition wurden ebenso geklärt wie die verschiedenen Kompetenzbereiche von der kommunalen Ebene bis hin zur EU.

weiterlesen

Infos zum Schuljahresbeginn

Sehr geehrte Eltern,

zunächst möchte ich allen einen guten Start ins Schuljahr 2021/22 wünschen und Sie an dieser Stelle über einige wichtige Regelungen zum Beginn des neuen Schuljahres informieren. Alles Weitere erfahren Sie in einem Elternbrief am ersten Schultag.

Bitte lassen Sie Ihre Kinder in der letzten Ferienwoche auf das Corona-Virus testen – am besten mit einem PCR-Test in einem Testzentrum oder auch mit einem Schnelltest in einer Teststation oder einer Apotheke. Die Tests dort sind für Sie weiterhin kostenlos. Jede Infektion, die schon vor Schulbeginn erkannt wird, erhöht die Sicherheit für die Mitschülerinnen und Mitschüler in den ersten Unterrichtstagen, verhindert Infektionen und Quarantäneanordnungen.

Pro Woche werden wir künftig drei Corona-Selbsttests in den Klassen durchführen (1. Woche: Dienstag und Donnerstag, dann Montag, Mittwoch, Freitag). Es kann wie bisher auch ein Testnachweis vorgelegt werden. Dann entfällt der Selbsttest.
Auch für vollständig Geimpfte und Genesene entfällt der Test (Ausnahme bei Erkältungssymptomen). Bitte unbedingt Nachweis mitbringen!

Bis zum 1. Oktober 2021 gilt eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht – auch nach Einnahme des Sitz- bzw. Arbeitsplatzes. Dies soll den besonderen Risiken zum Schuljahresbeginn (z. B. durch Reiserückkehrer) Rechnung tragen.

Wie Sie sicher der Berichterstattung in den Medien entnommen haben, hat die STIKO ihre Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche geändert und empfiehlt nunmehr für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren eine COVID-19-Impfung.
https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-08-16.html

Der Landkreis Straubing-Bogen wird keine Impfungen an Schulen durchführen. Impfungen sind jedoch zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums Straubing ohne Voranmeldung und Terminbuchung möglich.
https://www.ausstellungs-gmbh.de/oeffnungszeiten-impfzentrum/

Am 14. und 15. September endet der Unterricht um 12:00 Uhr. Ab 16. September 2021 findet der Unterricht nach Stundenplan statt (vormittags und nachmittags). Mittagessen wird ab Donnerstag angeboten.

W. Zirm, Schulleiter

Der Tierpark des Hl. Franziskus bekommt Nachwuchs

An der AFR ist es Tradition, dass die 10. Klassen dem Heiligen Franziskus ein Tier aus Bronze zurück lassen.

In Kunsterziehung arbeiten die Schüler an einer Tierart. Aus allen Ergebnissen werden von den Künstlern die drei Besten ausgewählt. Diese stehen für das Internetvoting bereit: Die ganze Schule stimmt nun ab und das Siegertier wird in Bronze gegossen.

Heuer war es besonders schwierig, denn das Thema war “Hund”. Es gibt so viele Hunderassen, also sind auch die Ergebnisse sehr unterschiedlich.

Bitte gebt eure Stimme für euren Lieblingshund bis 28. Juli, 12:00 Uhr ab!

Hund 1
Hund 2
Hund 3

Wähle Deinen Lieblingshund!

  • Hund 2 (81%, 120 Votes)
  • Hund 1 (14%, 21 Votes)
  • Hund 3 (5%, 8 Votes)

Total Voters: 149

Loading ... Loading ...

(Übrigens: Alle drei Hunde sind, gechipt, geimpft und entwurmt.)

DELF-Prüfung erfolgreich abgelegt

Trotz erschwerter Prüfungsbedingungen aufgrund von Corona haben sich auch in diesem Schuljahr wieder acht mutige „Franzosen“ der Klasse 9b getraut, ihre Französisch-Kenntnisse in der DELF-Prüfung der Niveaustufe A2 unter Beweis zu stellen. Dass dies durchweg von Erfolg gekrönt war, freut natürlich alle Beteiligten in diesem „Ausnahmeschuljahr“ umso mehr und zeigt, dass man sich auch im Distanzunterricht adäquat auf Prüfungsformate vorbereiten kann.

Danke an alle TeilnehmerInnen für ihren Mut, ihren Fleiß und ihre Einsatzbereitschaft zugunsten des Fachs Französisch!

Ich gratuliere euch allen von ganzem Herzen zu euren erfreulichen Ergebnissen mit dem französischen Ausspruch „Bien fait!“ – Ganz besonders möchte ich hier aber auch meine Glückwünsche dem Prüfungsbesten, Konstantin von Glass, aussprechen und ihm zu seinen herausragenden Ergebnissen gratulieren.

Raphaela Obernhuber