Schulfasching am unsinnigen Donnerstag

Wer sitzt denn da in den Klassen? – Ein Papagei, ein Zebra, unzählige Einhörner, „Lederhosenbuben“ oder Monsterfratzen!
Am unsinnigen Donnerstag durften alle Schüler bereits maskiert zum Unterricht erscheinen. In der Pause verkaufte die SMV pinkfarbene Donuts und die UNESCO-Gruppe fair gehandelten Kakao.

Danach wurden die 5. und 6. Klassen aus ihren Klassenzimmern von Schülerinnen der 10. Klasse in einer Polonaise abgeholt und zur Turnhalle gebracht.
Dort führte die SMV eine Stunde lang durch ein buntes Programm mit Modetänzen, Schüler-Lehrerspielen und einer Maskenprämierung. Beim Bobbyca-Rrennen lagen die Lehrer übrigens weit vor den Schülern. – Da sieht man mal, wer schon einen Führerschein hat und wer nicht!

Betriebserkundung bei der Firma Völkl

Am 05. Februar 2018 erkundeten die Klassen 7a und 7b im Rahmen des BWR-Unterrichts die Völkl Sports GmbH & Co. KG. In drei  Gruppen wurden die Schülerinnen und Schüler nach einer kurzen Einführung von fachkundigen Mitarbeitern des Unternehmens durch die Produktionshallen geführt. Besonders interessant fanden die Schüler die strenge Qualitätsprüfung der Werkstoffe und die Präzision, mit der die Mitarbeiter der Firma Völkl die Ski herstellen. Die Betriebserkundung war für alle Beteiligten ein großer Gewinn, da die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufe im rahmen der Produktion eines ihnen vertrauten Produktes kennenlernen konnten.

Betriebserkundung bei der Volksbank

Im Rahmen des Faches Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen bzw. Wirtschaft und Recht besuchte die 9. Klasse mit ihren Lehrkräften Frau Blümel und Frau Murrer die Volksbank am Stadtplatz in Straubing.
Die Schülerinnen wurden gleich zu Beginn in zwei Gruppen aufgeteilt. Während eine Gruppe zuerst einen Rundgang durch die Geschäftsstelle machte, wurde die andere Gruppe über die Themen Kredite und Geldanlagemöglichkeiten informiert. So wurden die im Unterricht bereits angesprochenen Inhalte mit Detailinformationen ergänzt. weiterlesen

Obstspieße und Gemüsehäppchen statt Schokoriegel und Wurstsemmel

Auch in diesem Schuljahr ist es dem Schulentwicklungsteam (Hilka Buza, Mignon Dobler, Cornelia Neidl-Fisch) ein Anliegen, dass die Schüler der AFR in der Pause auch Obst und Gemüse essen. Daher ist es schon fast Tradition, dass selbstgemachte Brotaufschnitte zusammen mit fleißigen Helfern vorbereitet und den Schülern kostenlos in der „gesunden Pause“ angeboten werden. Und es schmeckt – selbst den überzeugten „Gemüseverweigerern“ und „Obstmuffeln“!
Ein herzlicher Dank den großzügigen Sponsoren: Elternbeirat der AFR und Bäckerei Steinleitner

„Räumt die Pausenbrote weg!“

Wenn Schulhund Fina zu Besuch ist, müssen die Fünftklässler Verantwortung übernehmen.

Anna Weber vom Straubinger Tagblatt besuchte vor Weihnachten eine Unterrichtsstunde mit unserer Dackeldame Fina und verfasste danach folgenden Artikel:

„Sind alle Pausenbrote weg?“, fragt Lehrerin Stefanie Kerscher in die Runde. Eifriges Rascheln, die Schüler der fünften Klasse bringen die Brote in Sicherheit. Jeden Mittwoch nimmt die 34-jährige Pädagogin ihren Dackel Fina mit in die Realschule Aiterhofen.
Dann müssen sich die Schüler schon mal an ganz besondere Regeln halten: Das Hundekörbchen muss parat stehen, die Raumlautstärke angeglichen und bestimmte Dinge – vor allem Mützen und Kreiden – weggeräumt werden.
„Die Schüler sollen in ihrer sozialen und emotionalen Kompetenz gefördert werden“, sagt Kerscher. Das ist auch der Grund dafür, dass sie ihre einjährige Dackeldame regelmäßig mit in den Deutschunterricht der fünften und sechsten Klasse der Angela-Fraundorfer-Realschule in Aiterhofen mitbringt. Der Effekt auf die Schüler ist beeindruckend: Schon als die Lehrerin mit der Dackelhündin Fina an der Leine durch die Gänge geht, zaubert das garantiert jedem Schüler ein Lächeln ins Gesicht. Die Nachbarn werden angestupst, es wird Platz gemacht, die Augen strahlen. weiterlesen