Cinéfête 16 – Französisches Jugendfilmfestival in Straubing

KinoSeit nunmehr vier Jahren machen sich die Französischlernenden der Angela-Fraundorfer-Realschule zusammen mit ihrer Lehrerin Fr. Obernhuber ins Straubinger Kino „Citydom“ auf, um das Klassenzimmer vorübergehend ins Kino zu verlegen und gleichzeitig in die französische Kinowelt einzutauchen. Dieses Jahr stand „La famille Bélier“ (Deutscher Titel: Verstehen Sie die Béliers?) – eine herzerwärmende Komödie über eine gehörlose Familie – auf dem Programm.

Cinéfête wurde im Oktober 2000 zum europäischen Jahr der Sprachen von der Französischen Botschaft und dem Institut Français ins Leben gerufen und tourt seither jedes Jahr durch ganz Deutschland. Die angebotenen Filme bieten den Schülern die Chance, den französischen Nachbarn, seine Sprache sowie seine traditionsreiche Kinokultur besser kennenzulernen. Da der Film komplett auf Deutsch untertitelt war, konnten uns bereits die beiden sechsten Klassen begleiten, um sich einen kleinen Vorgeschmack auf ihr neues Wahlpflichtfach zu verschaffen. Dass sich das französische Kino keinesfalls hinter den Hollywood-Produktionen verstecken muss, konnten alle Schüler im Nachhinein einstimmig bestätigen. Wir freuen uns schon aufs nächste Cinéfête in Straubing!

Über den Wolken…

FlugmodelleDem „Traum vom Fliegen“ ein Stückchen näher gekommen sind die Schüler des Wahlfaches „Flugmodellbau“. Die acht Teilnehmer (mehr Arbeitsplätze sind im „Bastelkeller leider nicht vorhanden) des in diesem Schuljahr erstmals angebotenen Wahlfaches erhielten zunächst zu Beginn des Schuljahres von Herrn Gruber eine Einführung in die physikalischen Grundlagen des Fliegens und die Geschichte der Luftfahrt.

AnschlieBastelkellerßend durften die Schüler bei der Besichtigung der Flugwerft Oberschleißheim in der gläsernen Werkstatt bei der Restauration von Oldtimerflugzeugen zusehen und ihr Geschick beim Fliegen von Fesselflugmodellen unter Beweis stellen.Über die Wintermonate bauten alle Teilnehmer Freiflugmodelle in klassischer Balsaholzbauweise, welche im Frühjahr eingeflogen und im Rahmen eines Flugwettbewerbs ausgiebig getestet wurden.

In den Sommermonaten wurde gemeinsam ein Elektroflugmodell gebaut, mit dem die Schüler in den letzten Schulwochen erste Erfahrungen im Steuern von ferngelenkten Flugmodellen sammeln konnten.

Fit und gesund beim Schulsportfest

Gesunde_PauseDas Schulentwicklungsteam bot am Dienstag, den 19.7.2016, erstmals zum Sportfest für alle Schüler eine gesunde Pause an. Mit einem riesigen Andrang wurde das vielfältige Buffet von den hungrigen Sportlern mit den Worten: „Oh lecker!, Gibt es das wieder?, Ich will nochmal was!“, geplündert.

Ein herzliches Dankeschön gilt der spendablen Bäckerei Markus Steinleitner für das schmackhafte Dinkelvollkorn – und Bio-Wellnessbrot sowie der Edeka Filiale Aiterhofen für die großzügige Obstspende.

Letztendlich ist unsere Ernährung der wichtigste Stellhebel zum Krank- oder Gesund sein. In diesem Sinne wollen wir unsere Schüler auch in Zukunft unterstützen, den richtigen Weg einzuschlagen und auf ihre Essgewohnheiten zu achten!

BrotePause

Autor Martin Selle zieht Schüler mit seinen Kinderthrillern in Bann

Autorenlesung Martin Selle„Das Buch kauf ich mir“ so der O-Ton vieler Fünftklässler nach der Autorenlesung von Martin Selle. Wer es schafft, bei Schülerinnen und Schülern solche Begeisterung zu wecken, muss wissen, was Kinder und Jugendliche heutzutage zum Lesen motiviert.

Das Konzept des österreichischen Schriftstellers Martin Selle funktioniert gemäß dem Motto: „Spiel, Spaß und Spannung“. Handlungen, die die Phantasie beflügeln und Hochspannung erzeugen, gepaart mit unterhaltsamer Wissensvermittlung, die er in einer neuartigen Weise in seine Kinderthriller einfließen lässt, begeisterten die Fünftklässler. „Zwei in einem“ – so charakterisiert der Österreicher seine „Dark-Knight-Bücher“: Erster Buchteil ein spannender Krimi mit realistischem Helden, zweiter Buchteil ein Survivaltraining fürs echte Leben mit Tipps von Profis aus der Verbrechensbekämpfung. Gespannte Stille bei der Lesung und Ansturm bei der anschließenden Autogrammstunde zeugten von der Begeisterung der Schüler.