Laufen für den guten Zweck: 1. Lions-Gäubodenlauf

Bei perfektem Wetter fand am 24. und 25. April der erste virtuelle Lions-Gäubodenlauf statt. Hierbei werden 100% der Startgebühren für regionale, soziale Zwecke gespendet. Für die Angela-Fraundorfer Realschule nahmen so viele Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Unterstützer teil, dass unsere Schule die zweitgrößte Teilnehmerzahl für sich verbuchen konnte und damit 900€ gewonnen hat.

Die Teilnehmer konnten selbst wählen, ob sie eine 5km oder eine 1,5km Strecke laufen oder walken wollten. Die Strecke und die dafür benötigte Zeit mussten aufgezeichnet und im Anschluss eingetragen werden. Zusätzlich erhielten alle Teilnehmer nach dem Lauf eine Urkunde, konnten durch ihren Lauf soziale Zwecke unterstützen und gleichzeitig ihre sportliche Fitness trainieren.

“Sauber macht lustig”

Den letzten Schultag vor den Osterferien gestaltete die AFR in besonderer Weise: „Bildschirm-Aus“ und „Müllsammelbeutel-Raus“ war das Motto. Denn die AFR als UNESCO- Projektschule setzt sich in vielerlei Weise für die Umwelt ein und wollte sich auch heuer trotz Distanzunterrichts und Abstandsregeln nicht davon abhalten lassen ihren Beitrag zu leisten. Hierzu hatte das UNESCO-Team der AFR in Zusammenarbeit mit Stefanie Krä, der Marketing-Managerin des Hafens Straubing-Sand, alles organisiert, so dass die Fünft- bis Neuntklässler an diesem Tag vom „Lernen daheim“ befreit waren, damit sie stattdessen Müll im Rahmen der ZAW-Aktion „Sauber macht lustig“ sammeln konnten. So konnte die AFR trotz der pandemiebedingten Einschränkungen aktiv werden und – wie schon in den Jahren zuvor – in vielen Gemeinden und am Hafen Straubing-Sand für eine sauberere Umwelt sorgen. Dass dieser Einsatz dringend notwendig ist, zeigt die „Ausbeute“ der Schüler. Allein die Unterstufe hatte rund 350 Kilo Müll aufgelesen. Alte Schuhe, defektes Handy, leere Flaschen und Unmengen an Plastikmüll wurden von den engagierten Jugendlichen gefunden und ordnungsgemäß entsorgt.

“Fasching auf Distanz”

Videokonferenz mit den “Ausbildungsscouts”

Da uns heuer aufgrund von Corona die Ausbildungsscouts nicht vor Ort besuchen konnten, nahmen die Schüler der drei neunten Klassen am 12.02.21 an einer 1,5- stündigen Videokonferenz mit fünf Ausbildungsscouts der IHK Niederbayern teil. Die Ausbildungsscouts sind Azubis, die ihre Ausbildungsrichtung vorstellen und den Schülern auch allgemeine Tipps zu Bewerbungsverfahren geben. Unter anderem wurden die Berufe Elektroniker, Kaufmann/-frau für IT-System-Management, Elektroniker/-in für Geräte und Systeme und Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement vorgestellt.
Die Ausbildungsscouts informierten zudem unter anderem über folgende Themen:
– kurze Vorstellung der Firma, bei der sie arbeiten
– Tipps für Vorstellungsgespräche und Praktika
– wie wurden sie auf ihren Ausbildungsberuf aufmerksam
– Ablauf der Ausbildung, Fächer in der Berufsschule, Abschlussprüfungen
– Fortbildungsmöglichkeiten in diesem Beruf