Burgeroberung: Kennenlerntage der fünften Klassen

Ritterspiele, T-Shirt-Druck und Wir-Olympiade auf der Veste Oberhaus
In der Zeit vom 13.11. – 15.11. verbrachten die beiden fünften Klassen zusammen mit ihren Klassenleitern J. Ranzinger und S. Kerscher sowie F. Stierhof die „Kennenlerntage“ in der Veste Oberhaus in Passau, um sich gegenseitig noch mehr anzunähern und den Klassenzusammenhalt zu stärken.


Eine mittelalterliche Burg und ein wunderbarer Ausblick über die Altstadt Passaus erwarteten die Fünftklässler in der Jugendherberge in der Veste Oberhaus. Hoch oben über der Stadt residierten sie in alten Gemäuern; bei dieser Klassenfahrt war der Schwerpunkt daraufgelegt worden, dass die Schüler sich gegenseitig besser kennen lernen sollen und ihr Wir-Gefühl zu stärken können. So ging es bei der Wir-Olympiade darum, Geschicklichkeitsspiele im Team zu bewältigen. Die Idee war, in einer Gemeinschaft schwierige Aufgaben kreativ zu lösen. Neben der Wir-Olympiade, einem mittelalterlichen „Tavernenabend“ und einer Fackelwanderung bei Nacht konnten die Mädchen und Jungen auch noch T-Shirts mit selbst entworfenen Stempeln bedrucken. Zudem fanden noch die Ritterspiele in der echten Ritterburg statt. Aus jeder Klasse wurden die zwei erfolgreichsten Teilnehmer zum Ritter geschlagen oder erhielten die Auszeichnung „Rosendame“.
Bei sämtlichen Aktivitäten standen Spaß und Teamarbeit im Vordergrund und man konnte beobachten, wie sich die einzelnen Schüler gegenseitig unterstützten, um die einzelnen Aufgaben zu meistern – eine harmonische Klassenfahrt, bei der die Fünftklässler viele neue Erfahrungen sammelten.

Kommentare sind abgeschaltet.