Kurzweilige Autorenlesung für die Fünften

Autor Martin Selle gibt Schülern Einblicke in seine Kinderkrimis
Der österreichische Schriftsteller Martin Selle begann seine Lesung für die fünften Klassen mit der zuerst ungewöhnlich anmutenden Aussage, dass er Kinder und Jugendliche verstehe, wenn sie nicht mehr freiwillig lesen wollten. Schließlich bekomme man über Playstation, TV oder Youtube ohne große Anstrengung Action, bunte Bilder und Unterhaltung. Bei Lesen müsse man sich selbst Bilder entwerfen und seine Fantasie bemühen und wenn man Pech habe, so Selle, dann könne es passieren, dass man auch noch ein langweiliges oder kompliziertes Buch auswähle.Aber: Wenn man Bücher kenne, welche Hochspannung und Action mit kindgerechten Akteuren vereinten, würden auch Lesemuffel gern einen Blick hineinwerfen, versprach Selle.
Und genau das ist das Konzept der dann vorgestellten Bücher von Selle: Spiel, Spaß und Spannung! Seine Werke leben vom Nervenkitzel gepaart mit unterhaltsamer Wissensvermittlung, die er in einer neuartigen Weise in seine Kinderthriller einfließen lässt. „Zwei in einem“ – so charakterisiert der Österreicher seine „Dark-Knight- und X-Team-Bücher“: Erster Buchteil ein spannender Krimi mit realistischem Helden, zweiter Buchteil ein Survivaltraining fürs echte Leben mit Tipps von Profis aus der Verbrechensbekämpfung oder aus der Fitnessbranche. Gleichermaßen überzeugte die Lesung von Martin Selle aus seinem „Dark Knight-Kinderthriller“, die der Österreicher kindgerecht und kurzweilig gestaltete – Gewinnspiel inklusive.

Kommentare sind abgeschaltet.